06/05/2022 - Die Solidarität des Gesundheitsnetzwerks Move mit der Ukraine geht weiter

06/05/2022 - Die Solidarität des Gesundheitsnetzwerks Move mit der Ukraine geht weiter

Heute verließ erneut ein Spendenkonvoi für die Ukraine die Kliniken des Gesundheitsnetzwerks Move. Die Ladung bestand diesmal hauptsächlich aus biomedizinischer Ausrüstung (volumetrische Pumpen, Beatmungsgeräte, Defibrillatoren usw.) und medizinischer Ausrüstung (Infusionen, Medikamente usw.).

Ende März war bereits ein erster Spendenkonvoi mit achtzehn Paletten voller medizinischer Geräte, Hygieneartikel, Kleidung, Decken und Nahrungsmittel und sonstigen Hilfsgütern in die Ukraine geschickt worden.

Die Sammlung mehrerer Kubikmeter Material wurde über das Move-Netzwerk organisiert. Gespendet wurde es von der Klinik St. Josef in St. Vith, vom St. Nikolaus-Hospital in Eupen und den Krankenhäusern der Groupe Santé CHC.

Ein besonderer Dank gilt den biomedizinischen Diensten der drei Institutionen und der Apotheke St-Vith, die diese Spenden mehr als effizient gesammelt haben. Das Material wurde an den verschiedenen Standorten von der „Vereinigung ukrainischer Frauen in Belgien“ entgegengenommen und in enger Zusammenarbeit mit der ukrainischen Botschaft in Belgien an die Krankenhäuser in den Kriegsgebieten weitergeleitet, dort wo sie am meisten benötigt werden.